WIR SIND FÜR SIE DA

Dr. Markus Risse
Rechtsanwalt

m.risse@planaris-legal.de

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Erbschaftsrecht und Erbschaftssteuerrecht
  • Nachfolgeplanung einschließlich Auslandsbezug
  • internationale Erbfälle
  • Testamentsvollstreckungen
  • Stiftungs- und Gemeinnützigkeitsrecht
  • Gesellschaftsrecht

Biografie

Dr. Markus Risse, geboren in Hamm (Westfalen), ist bereits seit seinem Studium der Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Zulassung als Rechtsanwalt schwerpunktmäßig im Steuerrecht tätig.

Nach dem Ersten Juristischen Staatsexamen 2009 war er bis 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Deutsches, Europäisches und Internationales Steuerrecht (Prof. Dr. Ralf P. Schenke) an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Von 2012 bis 2014 absolvierte er sein Rechtsreferendariat beim Oberlandesgericht Bamberg, das er mit dem Zweiten Juristischen Staatsexamen erfolgreich abschloss.

Als angestellter Rechtsanwalt im Stuttgarter Büro von Gleiss Lutz Hootz Hirsch PartmbB Rechtsanwälte, Steuerberater, einer führenden international tätigen Wirtschaftskanzlei, konnte Dr. Markus Risse wertvolle Praxiserfahrungen im steuer-, erb- und gesellschaftsrechtlichen Bereich sammeln und mit seiner Dissertation „Der Konzernbegriff der Zinsschranke − Systematik, Reichweite und Würdigung“ sein juristisches Fachwissen wissenschaftlich untermauern. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Erbrecht und Erbschaftssteuerrecht, Nachfolgeplanung einschließlich Auslandsbezug, internationale Erbfälle, Testamentsvollstreckungen, Stiftungs- und Gemeinnützigkeitsrecht.

Dr. Markus Risse ist Vorstandsmitglied einer Familienstiftung und war wiederholt Dozent an der Hochschule Fulda.

Mitgliedschaften

  • Anwaltsverein Fulda e.V.
  • DAV – Deutscher Anwaltverein e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft „FORUM Junge Anwaltschaft“ des DAV (Regionalbeauftragter)
  • DVEV – Deutsche Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V.
  • DIGEV – Deutsche Interessengemeinschaft für Erbrecht und Vorsorge e.V.
  • Wirtschaftsjunioren Fulda e.V.
  • Rotary Club Rhön

Publikationen

  • „Das Maßgeblichkeitsprinzip nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz“, Der Betrieb (DB) 2009, 1957-1959 (zusammen mit Prof. Dr. Ralf P. Schenke).
  • „Konzerninterne share deals: Substanzwert des § 11 Abs. 2 Satz 3 BewG irrelevant“, DB 2015, 1615-1620 (zusammen mit Dr. Achim Dannecker, Dr. Michael Rudolf).
  • „Die im Aufhebungsvertrag (versehentlich) abgetretene Rückdeckungsversicherung“, DB 2016, 890-894 (zusammen mit Prof. Dr. Martin Diller).
  • „Der Konzernbegriff der Zinsschranke – Systematik, Reichweite und Würdigung“, zugleich Dissertation, 2016.

Dr. Anna-Lena Strelitz-Risse
Rechtsanwältin
Europajuristin (Universität Würzburg)

a.strelitz-risse@planaris-legal.de

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Erbrecht
  • Nachfolgeplanung und Familienrecht
  • Stiftungs- und Gemeinnützigkeitsrecht

Biografie

Dr. Anna-Lena Strelitz-Risse, geboren in Fulda, schloss ihr Studium der Rechtswissenschaften mit Begleitstudium im Europäischen Recht an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und der Université de Lausanne (Schweiz) im Jahr 2010 mit dem Ersten Juristischen Staatsexamen ab. Von 2010 bis 2014 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Rechtsphilosophie, Staats- und Verwaltungsrecht (Prof. Dr. Horst Dreier) tätig. In dieser Zeit entstand auch ihre Dissertation mit dem Thema „Das Zensuswahlrecht – Erscheinungsformen, Begründung und Überwindung“. Im Anschluss an ihr Rechtsreferendariat beim Oberlandesgericht Frankfurt am Main mit Stationen in Fulda und Stuttgart von 2015 bis 2017 legte Dr. Anna-Lena Strelitz-Risse im Jahr 2017 ihr Zweites Juristisches Staatsexamen erfolgreich ab und ist seitdem zugelassene Rechtsanwältin.

Dr. Anna-Lena Strelitz-Risse berät umfassend in den Bereichen Erb-, Familienrecht und Nachfolgeplanung. Ihre persönliche Verwurzelung im Landkreis Fulda ist die Basis ihres beruflichen und sozialen Netzwerks.

Mitgliedschaften

  • Anwaltsverein Fulda e.V.
  • DAV – Deutscher Anwaltverein e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft „FORUM Junge Anwaltschaft“ des DAV
  • DVEV – Deutsche Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V.
  • Juristen ALUMNI Würzburg e.V.
  • Wirtschaftsjunioren Fulda e.V.

Publikationen

  • „Das Zensuswahlrecht – Erscheinungsformen, Begründung und Überwindung“, zugleich Dissertation, 2018.

Lorena Schad
Rechtsanwältin

l.schad@planaris-legal.de

Biografie

Lorena Schad schloss ihr Studium der Rechtswissenschaften an der Julius- Maximilians-Universität Würzburg ab. Es folgte ein Referendariat im OLG Bezirk Frankfurt am Main. Im Rahmes dieses Referendariats arbeitete Lorena Schad außerdem bei der Mazars GmbH & Co KG in Frankfurt am Main. Nach ihrer Tätigkeit als Rechtsanwältin bei einer Insolvenz- und Sanierungskanzlei in Frankfurt am Main, ist Lorena Schad seit Juni 2022 Rechtsanwältin bei der PLANARIS LEGAL PartGmbB.

Wirtschaftsprüfer und Steuerberater

v.l. Thomas Schramm, Martin Schramm, Wolfgang Reinhard, Julia Henkel, Uwe Möller, Maik Mosebach und Sonja Flügel

Als Partnerschaftsgesellschaft bestehend aus Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfer und Steuerberatern bietet die PLANARIS LEGAL Mandanten eine deutliche Erweiterung der rechtlichen Beratung.

Partner der PLANARIS LEGAL sind neben Dr. Anna-Lena Strelitz-Risse, Dr. Markus Risse und Rochus Bott:

Dipl.-Kaufmann
Wolfgang Reinhard
Wirtschaftsprüfer, Steuerberater,
Fachberater Online-Handel/E-Commerce (IFU/ISM gGmbH)

Dipl.-Ing. oec.
Martin Schramm
Steuerberater,
zertifizierter Berater für Gemeinnützigkeit (IFU/ISM gGmbH)

Dipl.-Kaufmann
Uwe Möller
Steuerberater, M.I.Tax

Maik Mosebach
Steuerberater

Julia Henkel
Steuerberaterin

Dipl.-Kauffrau
Sonja Flügel
Steuerberaterin

Master of Laws (LL.M.)
Thomas Schramm
Steuerberater